photocaserigwtaeg56222632

Gute Arbeit macht gesund!

5 Fragen an Barbara Hoffmann* – Online-Umfrage noch bis zum 31. Juli 2016 

Gibt es eine berufliche Gesundheit? Was brauchen wir, um uns im Job gesund zu fühlen. Selbst dann, wenn unser Broterwerb keine Berufung ist? Und was hat der Wert, dem wir unserer Arbeit beimessen, damit zu tun? Barbara Hoffmann will es wissen, von den Menschen, die es betrifft. Um Erfahrungen zu bündeln und nicht nur das eigene Knowhow als Grundlage zu nutzen. Das Ziel ist ein weiteres Buch aus ihrer Feder, das zum Umdenken animieren könnte. Wir sind dabei! Unsere Mission heute: Beteiligen Sie sich an der Online-Umfrage der engagierten Autorin. Ganz nebenbei erfahren Sie selbst, welchen Stellenwert gute Arbeit für Sie hat. Continue reading →

Chr.Fischbacher_002_Clear-Sky

Endlich frischer Stoff!

Hautnah, kuschelweich, stylisch. Wie immer wir es lieben, ohne Textilien wären unsere Wohnräume ziemlich nackt: Das Bett ohne Decke, das Fenster ohne Vorhang, der Stuhl ohne Kissen. Wir brauchen Stoff! Woher kommen all die farbenprächtigen, schillernden, weichen, wärmenden oder auch zarten Stoffe? Welche Schritte gehören zu ihrer Herstellung? Wie wird die Wolle zum Tweed und wie entsteht daraus ein Kissenbezug? Welchen Stoff und welches Aufhängesystem für welches Fenster? Solche Fragen beantworten die Experten des Webmagazins #GibDirStoffFeinste Wohnkultur direkt aus der Szene – Woche für Woche. Continue reading →

2016.0ß5.11._allzeit-gut-schlafen-jutta-schmidt-kleiner

Wie man sich bettet . . .

. . . so lebt man! Unruhiger Schlaf legt die Nerven blank. Langfristig führt das zu gesundheitlichen Problemen. Gesunde Schlafkultur statt rückwirkender Behandlung, das ist der Ansatz des Bettenfachgeschäfts von Jutta Schmidt und Detlef Müller in Bielefeld. Unsere Gesundheit ist das Wertvollste, was wir haben. Daher sollten wir unserem Schlaf die Aufmerksamkeit schenken, die er verdient. Das bestätigt die zertifizierte Schlafberaterin und Unternehmerin Jutta Schmidt im Interview mit REINTEXTUR.    Continue reading →

bildmaterial-triennale-02

Wie wollen wir wohnen?

JAB Anstoetz sponsert Installation auf der Triennale XXI

Selbstverwirklichung, Informationen, Schnelllebigkeit. Geben wir bei Google die Worte „Gesellschaft“ und „21. Jahrhundert“ ein, stoßen wir immer wieder auf diese Begriffe. Sie scheinen unseren Zeitgeist auszumachen. Welche Rolle spielen diese Einflüsse auf die Gestaltung textiler Wohnkultur? Eine Antwort darauf fand das Mailänder Architektenduo Marta Laudani und Marco Romanelli in einer außergewöhnlichen Installation für die XXIst Triennale in Mailand: eine Kooperation mit der JAB ANSTOETZ Group. Sie ist bis zum 12. September 2016 zu sehen. Auf nach Italien!  Continue reading →

Illustration_JAB

Reine Erfolgsstrategie!

Kooperatives Marketing: So kommen Sie sauber an 

Professionell, branchenrelevant und immer wieder neu. Dass sich Marketing-Kooperationen lohnen, zeigt die erfolgreiche Branchenkampagne des Deutschen Textilreinigungsverband (DTV), Bonn, die in Zusammenarbeit mit Reintextur entstanden ist und seit 10 Jahren marktgerecht weiterentwickelt wird. Renommierte Markenanbieter aus der Textilwirtschaft unterstützen das Konzept für Werterhalt von Textilien und Lifestyle: in diesem Frühjahr die JAB Anstoetz KG, Bielefeld, die wir erneut dafür gewinnen konnten. Continue reading →

Goldenes Ei

Goldene Zeiten für Qualität

„Der Unterschied ist, meine Herren, dass Sie es hätten tun können, ich hingegen habe es getan!“ (Christoph Columbus)

Wie stellt man ein Ei auf die Spitze? Genau dieses Rätsel sollen Columbus-Kritiker im Spanien des 15. Jahrhunderts lösen. Die behaupten nämlich, die Eroberung Amerikas sei ein Kinderspiel gewesen. Jeder hätte sie vollbringen können. Nach unzähligen gescheiterten Versuchen, das Ei in eine aufrechte Position zu bringen, müssen sie kapitulieren. Continue reading →

2014.02.09._Foto_Buchstaben_complize

Wortkultur statt Textsalat

Kompaktworkshop-Reihe: Kreative Basics für Ihr Texthandwerk – Termine auf Anfrage! 

Schreiben ist leicht, man muss nur die falschen Wörter weglassen.

Wenn es so einfach wäre, würden wir über das Zitat von Mark Twain nicht schmunzeln oder gar die Stirn runzeln, sondern mit Leichtigkeit sagen: “Recht hat er.” Hat er ja auch. Denn wenn wir die Grundregeln des professionellen Textens beherzigen und unsere Text-Menüs mit ein paar kreativen Zutaten würzen, ist es durchaus machbar, die Geschmacksnerven unserer Leser/innen zu treffen.   Continue reading →

schreibselig-schreiben-mit-der-Orange-2

Happiness ist der Weg

Kreativ Schreiben mit dem Duft der Orange 

Heute fühlte sie sich irgendwie oranger: warm, fröhlich und ein bisschen aufgeregt. Die ermutigende Botschaft war behutsam zu ihr durchgedrungen. „Ich bin rund und munter“, hatte sie gesagt. „Unter meiner Schale bin ich glücklich und zufrieden. Und wer an mir schnuppert, bekommt eine Idee davon, wie gut das Leben schmeckt, wenn wir sein ganzes Aroma genießen“. Aber seit wann können Apfelsinen sprechen . . .  Continue reading →